Exclusive Wohlfühl Garantie

Sauberkeit & Hygiene für eine angenehme Atmosphäre!

Die Tattoo Insel ist bekannt für qualitativ hochwertige Tattoos und für ein breitgefächertes Spektrum an Tätowierstilen. Wie bereits von führenden Tätowiermagazinen bestätigt, fühlen wir uns als Trendsetter für Aquarell Tattoos, Watercolor Tattoos, Polkatrash und abstrakten Tätowierungen. Aber auch Portraits, Black & Grey, Japanese oder bunte Herausforderungen sind stets eine Bereicherung.

Wer sich einmal für die TATTOO INSEL entscheidet, kommt meist als Freund und Dauergast wieder!!!

 


Warum die TATTOO INSEL?

Gute Gründe, um sich hier tätowieren zu lassen:

Tattooinsel bünde

Kein Durchgangsverkehr

Damit wir ungestört und konzentriert an deinem Projekt arbeiten können, ist zum Schutz deiner Privatsphäre die Tür für Besucher geschlossen.


Tattooinsel bünde

Individuelle und einzigartige Motive

Mit jahrelangem grafischen Background entwerfen wir Dir aus deinen Ideen oder deinen gesammelten Bildern dein Wunschmotiv. Mit hochmoderner Software können wir Dir die Vorlage zu deiner besseren Vorstellung bereits auf die Körperstelle projizieren.


Tattooinsel bünde

flexible Terminvergabe

Durch optimale Terminstrukturen musst Du nicht lange auf deinen Termin warten. Kleinere Projekte können wir binnen 4 Wochen einbringen, für grössere ab 3 Stunden eine Warteliste. Wer einmal bei uns Stammkunde ist, verfügt über den Luxus, in der What'sApp-Gruppe frei gewordene Termine selbst abzustimmen.


Kundenservice über die Tattoo Insel

Übernachtung im Handelshof

Übernachtungsmöglichkeiten für unsere Gäste von Auswärts inkl. Frühstück bieten wir in gleicher Strasse liegendem Hotel "Handelshof" an - perfekt zwischen dem Bahnhof und der Tattoo Insel liegend. Unsere Kunden erhalten folgende Preise: Einzelzimmer ÜF 55,-€ Doppelzimmer ÜF 65,-€


Tattooinsel bünde

Steriler Workflow

Bahnbrechende Entwicklungen in der Herstellung rund um das Tätowieren ermöglichen sterilstes Arbeiten. In Zusammenarbeit mit Premier-Products sind wir immer up to date und verwenden neueste Technologie. Einwegmaterial wie Nadeln oder Griffstücke sind selbstverständlich.

Bahnbrechend in Trash & Aquarell

Aquarell Tattoos

Es gibt den Maler, der aus der Sonne einen gelben Fleck macht, und es gibt auch den, der mit Überlegung und Geschick aus einem gelben Fleck eine Sonne macht.
zu den Arbeiten

Polka Trash

Trashpolka oder auch Polka Trash wird erst dann interessant, wenn wir eine Tätowierung betrachten, die wir nicht gleich restlos erklären können, aber dennoch wirkt.
zu den Arbeiten

Bavarian Custom Irons

Tattoo Motive

In unserer Rubrik Tattoo Motive posten wir regelmässig unsere neuen Collagen, Entwürfe und Wannado's

 

In der Tattoo Insel arbeiten stilgerichtete Künstler Hand in Hand für das beste Ergebnis Ihres Wunschprojektes.

No Go Tattoos

Millionen Menschen laufen mit dem gleichen Mist rum. Meine Tätowierungen sollen einmalig und etwas Besonderes für den Kunden werden. Tribals, Arschgeweihe, Ranken, Geschnörkel & Chinesische Zeichen tätowieren wir nur gegen Aufpreis. Mach Dir Gedanken, was dein Tattoo symbolisieren soll und orientiere dich nicht an Andere.

Wir tätowieren dich ab deinem 16. Lebensjahr in Begleitung eines Erziehungsberechtigten nur an Körperstellen , die nicht mehr oder kaum noch im Wachstum sind.
Mach Dir vor dem Beratungstermin Gedanken über die zu tätowierende Körperstelle. Soll es dein erstes Tattoo werden, tätowiere ich dich weder im Rippen-, Bauch oder Halsbereich. Die Erfahrungen haben gezeigt, daß diese schmerzhaften Stellen routiniertes Verhalten beim Tätowieren erfordern.
Tattoo Termine werden nur gegen eine Anzahlung von 50,- vergeben.Die Anzahlung ist für die Einhaltung des Termines. Im Notfall kann dieser Termin verschoben werden. Bei Terminstornierung wird KEINE Rückzahlung geleistet.
Gültiger Personalausweis oder Führerschein, Allergiepass, wenn vorhanden
Kein Aspirin einnehmen (Paracetamol, Ibuprofen, etc. sind möglich) Keinen Alkohol / Drogen Die Haut sollte bereits 2 Tage vor dem Tätowieren vom Kunden selbst gepflegt werden (Behandlung der zu tätowierenden Stelle durch Feuchtigkeitscremes und regelmäßiges Trinken von Wasser). Das hält die Haut geschmeidig und senkt somit die Gleitreibung (während des Tätowiervorgangs wird die Haut durch die Rasur, das Desinfektionsmittel, der Vaseline, der Farbe, der Nadeln und durch das wischen ständig gereizt).
Nach dem Tattoo-Vorgang versorgen wir deine Wunde mit Suprasorb F. Das Suprasorb Pflaster bietet eine besonders schnelle Wundheilung, Schutz deines frischen Tattoos und sorgt für eine optimale Wundversorgung in den ersten Tagen. Es ist hoch elastisch - wie eine zweite Haut, atmungsaktiv, und schützt vor äußeren Einflüssen und wie der Name schon sagt, Du darfst damit sogar duschen gehen. Nach drei Tagen löst Du die Folie unter laufendem Wasser vorsichtig ab.

Die Tattoo-Professional Hazel Butter bekommst Du nach dem Tätowieren von uns mit. Sie ist speziell für die Anwendung vor, während und nach der Tätowierung entwickelt worden. Sie hilft, Juckreiz, Hautrötungen und Schorfbildung zu reduzieren. Darüber hinaus kann sie zur Farberhaltung beitragen und kann ebenfalls zur Nachsorge eingesetzt werden. Sollte wirklich einmal eine allergische Reaktion in Form von Roten Pusteln auftreten, holst Du Dir aus der nächsten Apotheke Cicaplast Baume B5 Salbe und ergänzend Fenistil, um einer evtl. allergischen Reaktion entgegenzuwirken

Das Bild darf in den ersten 4 Wochen auf keinen Fall direkter Sonneneinstrahlung oder Solarien ausgesetzt werden! Folgen währen Verbrennungen, Farbverlust, Entzündungen und im schlimmsten Fall sogar Narbenbildung. UV-Strahlung ist wie Gift für jedes frisch gestochene Tattoo, da die tätowierte Hautstelle keinen eigenen UV-Schutz mehr besitzt und dieser erst wieder aufgebaut werden muss, in der Regel dauert dies ca. 28 Tage. Doch auch danach ist Vorsicht geboten denn, die Farben blassen durch Solarien und Sonneneinstrahlung sehr schnell aus. Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50+ hilft dabei optimal die Farben zu erhalten, jedoch nur auf dem vollständig abgeheilten Tattoo anwenden!

Solange der Heilprozess anhält, täglich dieselbe Prozedur:

  1. Hände waschen (desinfizieren)
  2. die tätowierte Körperstelle unter laufendem, lauwarmen Wasser reinigen (nicht abreiben oder einseifen)
  3. Lufttrocknen
  4. Hauchdünn mit Pflegecreme auftragen

Während der Abheilzeit, d.h. während mindestens 2 Wochen:

  1. Keine direkte Sonnenbestrahlung, auch kein Solarium
  2. Möglichst nicht Schwitzen (kein Sport)
  3. Kein Chlor- oder Meerwasserkontakt
  4. Nicht kratzen, reiben
  5. Keine einengende Kleidung tragen, kein Schmuck
  6. Möglichst kein Schmutz oder Staub

Denkt also immer daran – es ist auf jeden Fall eine Verletzung der Haut und es liegt an Euch, Eurem Körper dabei behilflich zu sein diese Verletzung zu heilen. Wenn man ein bischen diszipliniert damit umgeht, dann steht der Freude einer dauerhaft schönen Tätowierung nichts mehr im Wege.

Nach der Abheilzeit unbedingt einen Termin zum Nachschauen vereinbaren. Das Nachstechen ist kostenlos. Wenn Sie noch Fragen haben helfe ich Ihnen jederzeit gerne.

vor dem Termin Antibiotika, Cortison oder andere Medikamente einnehmen musst, unter einer akuten Erkrankung (z.B. Grippe) leidest, den Termin nicht wahrnehmen kannst, dich für ein anderes Motiv entscheidest oder noch Änderungswünsche hast.
vor dem Termin Antibiotika, Cortison oder andere Medikamente einnehmen musst, unter einer akuten Erkrankung (z.B. Grippe) leidest, den Termin nicht wahrnehmen kannst, dich für ein anderes Motiv entscheidest oder noch Änderungswünsche hast.
  1. Allergische Reaktionen auf ein Präparat
  2. Infektionen durch Verschmutzung oder mechanische Einwirkung (bis zur vollständigen Abheilung!) wie bei jeder anderen Verletzung der Haut auch
  3. Vernarbungen durch UV- Bestrahlung oder Kratzen bzw. bei Neigung zur Narbenbildung
  4. Hellere Flecken im Tattoo, z.B. durch aufweichen/ Kratzen in der Abheilphase
  5. Irritationen der Haut
  6. Es ist prinzipiell möglich, dass durch Bestandteile diverser Tätowierfarben ein CT/MRT der tätowierten Körperstelle nicht mehr möglich ist, besonders wenn Metalloxydpigment verwendet wurde. Allerdings ist das äußerst unwahrscheinlich wenn das Tattoo aus einem überprüften Tattoostudio stammt! Die von uns verwendeten Farben entsprechen den aktuellen Gesetzen und Zulassungsbestimmungen, daher sind derartige Reaktionen nicht zu erwarten.
  7. Wie eine Schürfwunde ist auch frisch tätowierte Haut eine Eintrittspforte für Pilze und Bakterien, daher das Tattoo nicht unnötig berühren, ausser zur Pflege und das bitte immer nur MIT SAUBEREN HÄNDEN (ansonsten: erhöhtes Infektionsrisiko). Das frische Tattoo auf gar keinen Fall von anderen begrabschen lassen! Man bedenke, wie viele Menschen sich nach dem WC Besuch NICHT die Hände waschen
  1. Tattoo-Nadeln sind scharf und die Schmerzen können ein Schock sein. Das kann bei einer Schwangeren noch schlimmer sein, da ihre Haut besonders empfindlich ist. Generell können besonders stressige Situationen während einer Schwangerschaft zu einer Frühgeburt führen. Es kann zwar niemand voraussagen, ob eine Tätowierung zu dieser Art von Stress führen kann – aber Sie sollten dieses Risiko lieber nicht eingehen.
  2. Die Tinte, mit der das Tattoo seine Farbe bekommt, könnte von Ihrem Körper absorbiert werden. Es ist nicht bekannt, was passieren kann, wenn diese Farbe über Ihren Blutkreislauf zu Ihrem ungeborenen Kind gelangt. Gehen Sie also lieber kein Risiko ein.

Eine Wunde entsteht, wenn Gewebe beschädigt bzw. zerstört wird. Zerstörte Zellen sind der Auslöser für eine Entzündungsreaktion, die für die Aktivierung der körpereigenen Abwehr von Bedeutung ist. Bei einer Tätowierung werden jedoch keine Zellen zerstört, sondern nur leicht verletzt, daher wird sich das frische Bild auch nicht entzünden. Durch die leichte Verletzung kommt es im betroffenen Gebiet zu einer leichten Rötung und Erwärmung der Haut. Sie sind Zeichen einer gesteigerten Durchblutung.

Mit dem Wundsekret kommen auch vermehrt Zellen der Immunabwehr in den Bereich der Wunde. Die leichte Schwellung des tätowierten Bereiches ist Zeichen eines "Wundödems", bei dem es zu etwas vermehrter Wassereinlagerung in dem unter der frisch tätowierten Haut befindlichen Gewebe kommt. Das führt zu einer kleinen "Schonhaltung".

Das hört sich alles ziemlich radikal an, ist es aber nicht! Die leichte Verletzung des tätowierten Bereiches sorgt auch für die Bildung von Exsudat. Als Exsudat wird der vermehrte Austritt von Flüssigkeit und Zellen aus den Blut- und Lymphgefäßen bezeichnet. Wundexsudat enthält bis zu 6mal mehr Leukozyten, als normales Blut. Sie reinigen die Wunde, stimulieren die Heilung und die Immunabwehr. Exsudat wird gelegentlich auch als Wundsekret bezeichnet.

Ein feuchtes Wundmilieu unterstützt die Wundheilung. Eine anfängliche leichte Entzündung ist KEINE Infektion, sondern nur eine normale Reaktion der Haut, um den Abheilprozess zu aktivieren! Sie aktiviert in verstärktem Maße die unspezifische und die spezifische Immunabwehrreaktion der Leukozyten. Die Phagozyten der allgemeinen Abwehr beginnen umgehend damit, Fremdkörper zu vernichten.

Die Lymphozyten, als Bestandteil der spezifischen Immunabwehr, neutralisieren spezifische Erreger. Die Farbpigmente werden nicht als Fremdkörper erkannt, weil es sich hierbei um hautverträgliche Naturstoffe handelt. Diese werden von der Haut ohne Probleme "akzeptiert".

Physiologisch verläuft eine Wundheilung immer nach denselben Regeln ab. In unserem Fall bei einer frisch gestochenen Tätowierung setzt eine so genannte "regenerative Wundheilung" ein. Das bedeutet: oberflächliche Wunden, bei der nur die Epidermis und Teile des Curiums verletzt sind, heilen regenerativ. Bleiben die Basalzellen der Epidermis erhalten, was hier der Fall ist, so wird eine vollständige Regeneration eintreten. Das bedeutet, dass sich die Haut ohne Narbe genau so neu bildet, wie sie vorher war. (Nur mit dem kleinen Unterschied, dass nun plötzlich Farbpigmente in die Haut eingebracht worden sind, die nun das Tattoo bilden.) Zuletzt ist kein Unterschied mehr zu erkennen. Das ist z. B. auch bei leichten Schürfwunden der Fall.

Es bildet sich über dem frisch gestochenen Bild eine Schutzschicht aus an der Luft getrocknetem Exsudat (Wundsekret), welche dünn oder auch sehr dick sein kann. Ursache ist dafür die Menge des austretenden Exsudats aus der frischen Wunde. Da nun ein Tätowierer darauf bedacht ist, die Haut so wenig wie möglich zu verletzen, wird auch nicht allzu viel Wundsekret aus der Wunde austreten. Da spielt jedoch noch die Veranlagung des Tattookunden eine Rolle. Fazit ist, dass eine Tätowierung nur eine leichte Oberflächenverletzung darstellt, die bei richtiger Pflege so abheilt, dass man ein Leben lang Freude an seinem Bild haben kann.

  1. Wenn man krank, unausgeschlafen, gestresst, unglücklich (auch ne Form von Stress) oder bei dem, was man tut, unsicher ist, kann man sich schlechter entspannen und kann mit dem Schmerz weitaus weniger gut umgehen, wie derjenige, der mental ausgeglichen ist.
  2. Im Krankheitsfalle sollte man definitiv seinen Termin hinten anstellen. Nicht nur, weil das Imunsystem eh schon mit der Bekämpfung der Krankheit beschäftigt, sondern auch, weil auch das Nervensystem alarmiert ist. Dazu kommt die Unentspanntheit und die geschwächtigte Fähigkeit Energie aufzubringen. Meine Empfehlung, grade bei großen Projekten : Termin verschieben !
  3. Alles, was das Innere aus dem Gleichgewicht bringt, wirkt sich auch auf das Empfinden des Schmerzes aus. So kann man nach einer kurzen Nacht, wenn man schlecht oder gar nicht gefrühstückt hat oder auch, wenn kreislauftechnisch angeschlagen ist, weniger "wegstecken". Da heißt es dann Zähne zusammenbeißen und durchhalten, oder am Zustand etwas ändern.
  4. Einige Frauen haben während der Periode mehr Schmerzen beim Tätowieren, unter anderem auch, weil sie unentspannt sind. Frauen, die aus eigener Erfahrung sagen können, dass sie während der Periode unentspannt (das kann oft auch der Partner beurteilen..lol), schmerzgeplagt/verkrampft sind oder unausgeglichen sind, sollten vielleicht den Termin so legen, dass er in entspanntere Tage fällt.
  1. Beachtest Du die Pflegehinweise, sollte dein Tattoo optimal verheilen.
  2. Das Nachstechen erfolgt nach frühestens 2 Wochen, spätestens nach 2 Monaten - darum rechtzeitig bei deinem Tätowierer melden. Das Nachstechen ist in diesem Zeitrahmen kostenfrei
  3. Da Tätowierfarbe im Laufe der Zeit verblasst, können wir Dir danach auch nicht mehr einzelne Stellen ausbessern, sondern müssen dein Tattoo insgesamt nachstechen - dieses ist mit Mehrkosten verbunden.

Tattoo Insel Rundgang

Einen ausführlichen Rundgang durch die Tattoo Insel seht ihr hier